• Deutsch
  • English
  • Aktuelles

    Jahreshauptversammlung 2014 in Bielefeld steckt Ziele ab


    Die ISOLETTE-Gruppe International hat sich im April in Bielefeld zu ihrer 23. Jahreshauptversammlung getroffen. Der Zusammenschluss mittelständischer Isolierglashersteller, der zusammen mit der Firma Faltenbacher Jalousienbau (Erbendorf) das Jalousien-Isolierglas ISOLETTE® produziert und vertreibt, traf sich, um die Arbeit des vergangenen Jahres zu resümieren und Perspektiven für die Zukunft zu diskutieren.

     

    Gastgeber der diesjährigen Tagung war der lokale Kooperationspartner, die Firma Glas Wulfmeier GmbH. Daher wurden die Teilnehmer nicht nur von Kurt Faltenbacher (Gf. Faltenbacher Jalousienbau), sondern auch von Frank Wulfmeier (Gf. Glas Wulfmeier GmbH) begrüßt.

     

    Am Anfang der Tagung standen Formalia wie Protokollbestätigung und Entlastung des Kassenprüfers. Weiterhin wurde der Beirat der ISOLETTE-Gruppe neu bestimmt. Neben den bisherigen Mitgliedern Michael Loose und Reinhard Bäsecke, die in ihren Ämtern bestätigt wurden, wurde Mirco Röttger als neues Beiratsmitglied ernannt. Mirco Röttger löst das bisherige Mitglied Knut-Ulrich Röttger ab. Dieser Wechsel ist Ausdruck des Generationenwechsels bei der Thermoglas Niederrhein GmbH in Kempen und sichert die Kontinuität in der Arbeit des Beirats.

     

    Die Aktivitäten der Gruppe in Bezug auf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurden von Dr. Uwe Arndt (Arndt Mediendienste, Darmstadt) präsentiert. Speziell für Fassadenplaner und Architekten mit dem Schwerpunkt Fassade werden besondere Informationsmaterialien erstellt sowie einige neue Features für die Homepage der ISOLETTE-Gruppe entwickelt.

     

    Im Anschluss daran gab Qualitätsmanager Reinhard Bäsecke einen Überblick über seine Aktivitäten. Bäsecke berichtete von seinen Besuchen der Produktionsstätten bei einem Teil der Lizenzpartner, um die Umsetzung der Qualitätsrichtlinien in der Praxis zu präzisieren und zu optimieren. Insgesamt konnte er allen besuchten Partnern einen guten Qualitätsstandard attestieren. Für die ISOLETTE-Gruppe ist dies ein wesentliches Kriterium zur Sicherung einer gleichbleibend hohen Qualität des Bauteils Jalousien-Isolierglas.

    In diesem Zusammenhang wurden auch besondere Technik-Schulungen für die Lizenzpartner vereinbart, die im Juni und im Oktober 2014 durchgeführt werden sollen.

     

    Weiterhin präsentierte Hardy Danel vom zentralen Beratungsbüro der ISOLETTE®-Gruppe in Roth (Region Nürnberg) Neuigkeiten aus dem Bereich Technik. Zunächst konnte Danel den erfolgreichen Abschluss von drei Prüfungen beim ift Rosenheim verkünden. Dies betrifft zum einen das Fogging- und das Zeitstandsverhalten sowie eine Dauerfunktionsprüfung, bei der ein Probekörper 45.000 Zyklen anstandslos bewältigte. Damit wurde die Anforderung der entsprechenden ift-Richtlinie um mehr als das Doppelte übertroffen.

    Die bereits im letzten Jahr präsentierte Solar-ISOLETTE® wurde von Danel in einer überarbeiteten Version präsentiert und steht nun den Lizenzpartnern zur Fertigung zur Verfügung. Dieses System ist speziell für Einbausituationen konzipiert, in denen ein Zugang zu einer herkömmlichen Stromversorgung nur schwer herzustellen ist. Die aus dem Solarmodul gewonnene Energie reicht aus, um die Funktionen Heben und Senken sowie Drehen und Wenden der Jalousie im täglichen Gebrauch zu gewährleisten. Im Falle einer vollständigen Entladung der Solar-ISOLETTE® kann sie für einen Übergangsbetrieb leicht an das Stromnetz angeschlossen werden. Interessant sind auch Features wie ein „Ruhe-Modus“ für den Motor und eine Software zur Realisierung individueller Voreinstellungen.

     

    Abgerundet wurde die 23. Jahreshauptversammlung der ISOLETTE®-Gruppe durch ein unterhaltsames Begleitprogramm. So wurde die Gelegenheit genutzt, die Altstadt Bielefelds kennen zu lernen und anschließend die Sparrenburg mit seinen imposanten Gewölben zu besuchen.